Umfragen‎ > ‎Erstellen‎ > ‎Filter‎ > ‎

Berechnungen mit Variablen

In den Bedingungen bei Filtern und bei Validierungen können Berechnungen mit Variablenwerten eingesetzt werden. Wenn man das Kriterium "Berechnung" wählt, kann man einen linken und einen rechten Ausdruck miteinander vergleichen. In beiden Ausdrücken kann entweder eine Zahl, eine Variable oder eine Berechnung (aus Variablen und Zahlen) eingetragen werden.

Das folgende Beispiel zeigt die Berechnung eines Durchschnittswerts. In einer Matrixfrage (mit dem Code q1) wurden 3 Items (jedes in einer eigenen Zeile) auf einer 5stufigen Ratingskala bewertet. Wenn der Teilnehmer im Durchschnitt die 3 Items mit einem niedrigen Skalenwert bewertet hat, soll er die nächste Frage sehen. Die nächste Frage hat einen Filter, dessen Bedingung den Mittelwert der 3 Bewertungen überprüft:


Für die Berechnungen stehen die 4 Grundrechenarten Addition (+), Subtraktion (-), Multiplikation (*) und Division (/) zur Verfügung. Zusätzlich können Klammern verwendet werden, um den Vorrang einzelner Rechenoperationen zu definieren. Als Variablen können sowohl Fragebogenvariablen und URL-Variablen als auch Panelvariablen benutzt werden.

Fragebogenvariablen

Die Fragebogenvariablen verwenden den Variablennamen der jeweiligen Frage. Handelt es sich um eine Frage, die mehrere Variablen umfasst (z.B. Mehrfachauswahl oder Matrixfrage) werden die Antwortoptionen etc. mit dem Code der Antwortoption und einem vorangestellten Unterstrich an den Variablennamen (Code) der Frage angehängt. Textfelder bei halboffenen Fragen werden mit _text am Ende adressiert. Die nachfolgende Tabelle zeigt für die verschiedenen Fragetypen je ein Beispiel:

 Fragetyp   Beispiel   Allgemeine Syntax   Erklärung für die Zahlen in den Suffixen 
 Einfachauswahl   q1   Variablenname    
 Einfachauswahl Textfeld   q1_3_text   Variablenname_Code_text   der Code der Antwortmöglichkeit 
 Mehrfachauswahl   q2_1   Variablenname_Code  der Code der Antwortmöglichkeit 
 Mehrfachauswahl Textfeld   q2_4_text   Variablenname_Code_text   der Code der Antwortmöglichkeit 
 Matrix Einfachauswahl   q3_1   Variablenname_CodeZeile   Code der Zeile 
 Matrix Mehrfachauswahl   q4_1_1   Variablenname_CodeZeile_CodeSpalte   Code der Zeile, Code der Spalte 
 Matrix Textfeldspalte   q4_1_7_text   Variablenname_CodeZeile_CodeSpalte_text   Code der Zeile, Code der Spalte 
 Matrix Textfeld in Zeile   q4_4_text   Variablenname_CodeZeile_text   Code der Zeile 
 Schiebebalken   q5   Variablenname    
 Offene Frage   q6   Variablenname    
 Rangordnung   q7_1   Variablenname_Element   der Code des Elements 

Die in den Berechnungen zu verwendenen Variablen sind dieselben, die auch in den Rohdatenexporten benutzt werden. Im Zweifelsfalle - wenn nicht klar ist, wie die Variable heisst - kann man die Rohdaten als Excel-Export auf der Seite "Analysieren" herunterladen (geht auch bei einem nicht aktivierten Fragebogen). Im Tabellenblatt "Code Plan" sind die Variablennamen in der ersten Spalte aufgelistet (in den Spalten daneben befinden sich der Fragetext sowie die Antwortoptionen etc.).

Panelvariablen und URL-Variablen

Um Panelvariablen oder URL-Variablen einzusetzen, verwenden Sie die Schreibweise, die auch bei Platzhaltern zum Einsatz kommt, jedoch ohne geschweifte Klammern. Das heisst, Sie nehmen den Namen, den Sie für das selbstdefinierte Feld beim Panel vergeben haben, und setzen panel. davor. Bei URL-Variablen setzen Sie entsprechend url. vor den gewünschten Parameter.
Beispiel für eine Panelvariable: panel.meineVariable
Beispiel für eine URL-Variable: url.var01